Abmahnung und Kündigung

Über den rechtssicheren Umgang mit einem heiklen Thema

Häufige Unpünktlichkeit, ständige Krankmeldungen, Arbeitsverweigerung,
Alkoholmissbrauch oder gar Straftaten: Die Liste von Umständen,
die den Arbeitgeber über eine verhaltensbedingte Kündigung nachdenken
lassen, ist lang. Und sehr häufig wird dann schnellschussartig
reagiert, wodurch dann ebenso oft langwierige und teure arbeitsgerichtliche
Prozesse entstehen. Machen Sie es anders und gehen Sie in solch
sensiblen Situationen akkurat und weitsichtig vor. Das dafür erforderliche
Know-how gewinnen Sie in diesem Seminar.
Von den Abmahnungs- und Kündigungsgründen über die ordnungsgemäße
Einbindung des Betriebsrates bis zur Erstellung und Durchsetzung
formal und inhaltlich korrekter Abmahnungen und Kündigungen zeigen
wir Ihnen alles, was Sie über dieses heikle Thema wissen müssen.

Seminarinhalte


Abmahnung und Kündigung - Grundsätzliches
  • Wichtige Rechtsquellen
  • Die Beteiligungsrechte des Betriebsrates
  • Wirkung einer mangelhaften Abmahnung
  • Wirkung einer mangelhaften Kündigung
  • Abmahnungen und Kündigungen sicher zustellen
  • Aufhebungsvertrag – die Alternative zur Kündigung
Die korrekte Abmahnung
  • Ermahnung versus Abmahnung
  • Wichtige Abmahnungsgründe
  • Der Abmahnungsberechtigte
  • Der richtige Abmahnungszeitpunkt
  • Form und Inhalt der Abmahnung
  • Wirkungsdauer einer Abmahnung
  • Personalakte: Gegendarstellung und Anspruch auf Entfernung
Die verhaltensbedingte Kündigung
  • Pflichtverletzung: Vertrauens- und Leistungsbereich
  • Typische verhaltensbedingte Kündigungsgründe: Vertrauensverletzung, Minderleistung, Schlechtleistung, Leistungsverweigerung, Fehlzeiten, Internetmissbrauch, Störung des Betriebsfriedens, Alkoholmissbrauch, außerdienstliches Fehlverhalten usw.
  • Objektive Erkennungsmerkmale / Tatbestände typischer Kündigungsgründe
  • Kontrollmöglichkeiten des Arbeitgebers
  • Die richtige Dokumentation verhaltensbedingter Kündigungsgründe
  • Tatkündigung versus Verdachtskündigung
  • Kündigungsschutz besonderer Personengruppen
  • Die Abmahnung als Kündigungsvoraussetzung: Grundsatz und Ausnahmen
  • Der Kündigungsberechtigte
  • Betriebsratsanhörung – Fehler vermeiden
  • Fristgerechte und fristlose Kündigung
  • Form und Inhalt verhaltens- und personenbedingter Kündigungen
    • Zweiwochen-Frist
    • Richtige Vorgehensweise bei fristloser Kündigung


So arbeiten Sie im Seminar:

In diesem Seminar steht Praxisorientierung an oberster Stelle. Die wichtigsten Regelungen des Abmahnungs- und Kündigungsrechts werden im Lehrgespräch vermittelt und mit konkreten Fallbeispielen verknüpft. Es kommt uns bei diesem Training vor allem darauf an, dass die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, das jeweils angemessene und am meisten Erfolg versprechende rechtliche Instrumentarium in der Praxis sicher anwenden zu können - auch in schwierigen Fällen. Deshalb wird Fragestellungen und der Diskussion von Praxisbeispielen aus dem Teilnehmerkreis breiter Raum gegeben.

Wer sollte teilnehmen:

Personalleiter, Personalreferenten, Führungskräfte und Betriebsräte, die ihr Rechtswissen zum Thema "Abmahnung und Kündigung" aktualisieren und konkrete Hilfestellungen für die praktische Umsetzung mitnehmen möchten.

Welche Vorkenntnisse Sie benötigen:

Da die angesprochene Zielgruppe alle Voraussetzungen für einen erfolgreichen Seminarbesuch mitbringen, sind keine weiteren Vorkenntnisse erforderlich.

Termine und Orte

Derzeit leider keine Termine.

Seminarzeiten

9 - ca. 17 Uhr

Seminar-Nr. und -Gebühr:

Seminar-Nr.: 006 012 P
Sem.-Gebühr: 690 Euro (zzgl. MwSt.)

Hotelinformation

Informationen über das Seminarhotel und Ihre Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Alle Seminare finden in gut erreichbaren Seminarhotels gehobener Kategorie statt, in denen Ihnen ein Zimmerkontingent zu Vorzugskonditionen zur Verfügung steht. Während des Seminars werden Sie mit Tagungsgetränken und Mittagessen verpflegt.