Lohnpfändung und Gehaltsabtretung

Haftungsrisiken als Drittschuldner reduzieren

Für Arbeitgeber bedeutet jede Lohnpfändung ein Haftungsrisiko. Denn jeder Fehler im Rahmen der Pfändung kann zu Doppelzahlungen führen. Als Entgeltabrechner müssen Sie diese Materie daher sicher beherrschen um frist- und fachgerecht abrechnen zu können. In diesem Seminar werden Sie innerhalb von zwei Tagen für den Ernstfall fit gemacht. Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die gesamte Materie der Lohnpfändung und Gehaltsabtretung. Dabei werden alle Probleme anhand von anschaulichen Beispielsfällen praxisnah erläutert. Wenn Sie dieses Seminar besucht haben, werden Sie in Zukunft Lohnpfändungen in allen Variationen zügig und korrekt bearbeiten können. Ihr Arbeitgeber wird es Ihnen danken! 


Inhalte:
 

Die Lohnpfändung als Mittel der Zwangsvollstreckung
  • Die gesetzlichen Grundlagen
  • Die Stellung des Arbeitgebers als Drittschuldner
  • Der Gang des Verfahrens

Arbeitgeberpflichten bei Lohnpfändungen
  • Drittschuldnererklärung nach § 840 ZPO
  • Feststellung der Rangfolge bei mehreren Pfändungen
  • Lohnabtretungen / Möglichkeiten des Ausschlusses
  • Vorläufige Zahlungsverbote und deren Wirkung
  • Zahlung an Gläubiger / Schutz des guten Glaubens des Arbeitgebers
  • Hinterlegung

Die Ermittlung des pfändbaren bzw. unpfändbaren Arbeitseinkommens
  • Was ist ein Arbeitseinkommen?
  • Sonstige Vergütungen
  • "Lohnschiebung" und "verschleiertes" Arbeitseinkommen
  • Unpfändbare Bezüge
  • Bedingt pfändbare Bezüge
  • Einzelfragen

Berechnung der pfändbaren Bezüge seit 01.07.2011
  • Nettolohn
  • Unterhaltsberechtigte Personen
  • Härtefälle
  • Schwankende Bezüge und Sonderzahlungen
  • Erweiterte Pfändungsmöglichkeiten bei bevorrechtigten Personen
  • Rangfolge der bevorrechtigten Personen
  • Lohnvorschuss und Arbeitgeberdarlehen
  • Berechnungsbeispiele

Lohnpfändungen wegen öffentlich-rechtlicher Ansprüche

Kosten des Lohnpfändungsverfahrens und Kostenabwälzung

Rechtsmittelmöglichkeiten

Berechnungsbeispiele und Übungen der Teilnehmer


So arbeiten Sie im Seminar:

Die Seminarinhalte werden anschaulich durch Vorträge, Präsentationen, konkrete Fallbeispiele und Diskussionen vermittelt. Dabei kommen bewährte Präsentations- und Lernmedien zum Einsatz. Zusätzlich erhalten Sie umfangreiche Seminarunterlagen und haben Gelegenheit Ihre praktischen Fälle und Fragen aus Ihrem Alltag zu diskutieren. Die Teilnehmer erhalten zudem das Buch: Hintzen „Lohnpfändung 2014“, Stollfuß Verlag (Wert € 48,80).


Wer sollte teilnehmen:

Dieses Seminar ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig,  die sich mit der Bearbeitung von Lohnpfändungen- und Abtretungen befassen müssen.


Welche Vorkenntnisse Sie benötigen:

Für eine erfolgreiche Seminarteilnahme sind fachspezifische Grundkenntnisse vorteilhaft. Für das Verstehen der Inhalte sind sie jedoch nicht zwingend erforderlich.

Termine und Orte

Derzeit leider keine Termine.

Seminarzeiten

1. Tag: 9 Uhr - 17 Uhr
2. Tag: 9 Uhr - 17 Uhr

Seminar-Nr. und -Gebühr:

Seminar-Nr.: 201 010 P
Sem.-Gebühr: 1090 Euro (zzgl. MwSt.)

Hotelinformation

Informationen über das Seminarhotel und Ihre Unterkunftsmöglichkeiten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Alle Seminare finden in gut erreichbaren Seminarhotels gehobener Kategorie statt, in denen Ihnen ein Zimmerkontingent zu Vorzugskonditionen zur Verfügung steht. Während des Seminars werden Sie mit Tagungsgetränken und Mittagessen verpflegt.